MenkesinMexico

Datenschutz im Krankheitsfall

Es gibt auch Gutes zu berichten, nicht das hier der Eindruck entsteht, alles wäre seltsam. Ich musste hier zum Arzt wegen meiner Schilddrüse – in der Regel läuft das so, das man in seinem Netzwerk rumfragt, ob wer wen kennt und schon bekommt man Namen von Ärzten.

In diesem Falle einer netten Ärztin, die sich nun um mich kümmert. Interessanterweise gibts in der Regel nur eine Mobilnummer und über WhatsApp vereinbart man dann einen Termin. Geht innerhalb von 2 Tagen. Man macht das also direkt mit dem Arzt aus. Ich bin dann in ein großes Ärztehaus gefahren. Dort haben die Ärzte jeweils einen kleinen Bereich, mit einer Rezeptionistin (ohne PC) und einem Behandlungsraum sowie einige Warteplätze. Die Ärztin hat mich untersucht und dann eine Blutuntersuchung angeordnet. Das ist ausgelagert und wird in einem Labor durchgeführt.

Bin gleich hin – das war  wirklich ein super Service. Sehr nette Leute und dienstleistungsorientiert. Die haben meine Daten aufgenommen und nachdem ich nüchtern war, konnte ich gleich dableiben. Dabei gibt es eine übersichtliche Liste, was alles kostet. – in meinem Fall ca. 100 Euro. Für eine richtige Rechnung bin ich dann an ein modernes Terminal gegangen, wo ich meine Daten nochmal eingegeben habe und schon hatte ich eine elektronische Rechnung. Wirklich vorbildlich. Auch die Blutabnahme war super organisiert. Der junge Mann hat mir nochmal alles erklärt, hat genau gezeigt, dass er jetzt erst das Siegel aufgebrochen hat, die Nadel neu aus einem Behälter geholt und nach der Blutabnahme hat er mir nochmal gezeigt, dass mein Name auch auf den Röhrchen stand etc. Ich war wirklich beeindruckt. Das klappt wie am Schnürchen….

Die Ergebnisse habe ich innerhalb von 2 Tagen per E-Mail bekommen – kein Anrufen, Nachfragen oder sonstiges. So einfach kann das gehen  – da können sich deutsche Ärzte mal eine Scheibe abschneiden. 

Etwas Seltsames muss ja immer dabei sein und so werden hier eifrig Daten per WhatsApp verschickt – so soll ich zum Beispiel meine Blutdruckwerte und die Ergebnisse meines Labors einfach per WhatsApp an die Ärztin schicken und dann machen wir einen neuen Termin aus.  …

Das Schwierigste wird nun sein, die App der Krankenversicherung zu starten, damit ich mein Geld zurück bekomme…

In diesem Sinne

Hasta luego!

Kältewelle in San Luis Potosi

Also fast, beinahe ist es kalt geworden – also nur abends und nachts und eigentlich für bayerische Menschen nicht wirklich…aber hier ist es kalt! so kalt,  das die einzelnen Kältetage Namen haben: Frente Frio Nummer 1,2,…. Mittlerweile sind wir bei 14 oder so angekommen. Es wird vor Kälte nachts gewarnt, also weniger als 5 Grad und am Samstag morgen soll es sogar -3 Grad sein. Vorsichtshalber wurde schon mal der Golfkurs für morgens 9 Uhr abgesagt. Alles nicht so schlimm könnte man sich denken, wenn nicht die mexikanische Bauweise ein warmes Haus verhindern würde.  

morgens wenn die Sonne in den Carport scheint, brauchen wir im Flur kein Licht…

Wie man oben sieht, sind die Häuser nicht wirklich dicht – gestern Nacht hat es stark gewindet, bei geschlossenen Fenstern haben sich die Vorhänge im Haus entsprechend bewegt – und eine eher feuchte Kälte zieht herein. Unsere Kleider im  – zugegebenen offenen Ankleidezimmer – sind schon mal gerne ein wenig klamm beim Anziehen…Wobei wir Glück haben und im Wohnzimmer und in den Schlafzimmern Klimageräte installiert sind, haben, die wir nutzen können – der Rest des Hauses ist dann halt nur 15 Grad warm…

Auch in den Restaurants und öffentlichen Gebäuden macht sich das bemerkbar. Für die paar kalten Tage im Jahr lohnt es sich offensichtlich nicht, an der Bauweise was zu ändern oder Heizungen zu installieren. Beim Hilton Hotel stehen die Damen in Steppjacke und Strickmütze an der Rezeption und an der Supermarktkasse wird ebenfalls mit Mütze bedient. Schon seltsam. An meinem Geburtstag waren wir in einem sehr schönen Restaurant essen, allerdings zieht es dort so dermaßen, dass ich den ganzen Abend meine Jacke anbehalten habe…

Der Run im örtlichen Baumarkt auf elektrische oder gasbetriebene Heizlüfter ist entsprechend groß und die Expatgemeinde überschlägt sich mit den Angaben, wie kalt es nun im Haus ist. Manche gehen sogar soweit, dass sie tagsüber auch mal gerne im Clubhaus duschen oder die dortige Sauna nutzen, weil es unangenehm kalt in den Häusern ist. 

Wenn dann aber die Sonne da ist, sind es wieder mehr als 20 Grad und ein traumhafter Himmel zeigt sich über San Luis Potosí

Hasta luego