MenkesinMexico

Das Ende der Hoteltage ist in Sicht

kaum zu glauben, aber seit dem 7. Mai sind wir in Hotels unterwegs und wir können es beide nicht mehr sehen – kleine Zimmer mit winzigem Bad, Mini-Küchenzeile und überall, aber auch überall stehen Sachen von uns rum, da die Staufläche eher gering ist…

Aber das Ende ist in Sicht und damit etwas Positives! Nachdem ich in den letzten Tagen einige Missgeschicke hatte – Hand mit heißem Kaffee verbrüht, beim Verlassen des Möbelgeschäfts nicht aufgepasst und gegen eine Glastür gedonnert (inkl. Beule am Kopf), mein Kreuz mich gestern wie eine lahme alte Frau hat gehen lassen – sind jetzt wieder gute Nachrichten dran.

Dank unserer Vermieter haben wir nun heute einen Termin im Clubhaus, damit wir unsere Zulassung für das Gelände bekommen. Als Anwohner müssen die Autos mit einer Plakette versehen werden, wir müssen PIN und Fingerabdruck bei der Einfahrt am Tor eingeben/hinterlassen und erst dann kommt man aufs Gelände. Da unser Mietvertrag offiziell erst am Freitag gilt, konnten wir bisher immer nur als Besucher rein und mussten das vorher abklären. Die Sicherheitsleute rufen dann bei der Person an und fragen nach, ob das stimmt, und nach Abgabe des Personalausweises bekommt man dann als Besucher eine Einfahrtsgenehmigung.

Nun kommen aber morgen unsere Möbel und so haben wir unsere Vermieter gebeten uns zu unterstützen. Das hat geklappt und so fahren wir heute nachmittag zum Club um die Formalitäten zu regeln. Dann können wir uns frei bewegen und ich werde ab morgen früh 9 Uhr im Haus auf die LKW’s warten. Der Container wurde bereits in der Umzugsfirma entladen und nun shuttlen sie alle Möbel ins Haus. Mal gespannt wie das wird. Bilder folgen dann natürlich.

Am Freitag wird dann die offizielle Hausübergabe sein, inkl. Austausch aller Schlösser, Sicherheitsanlage und dem Unterschreiben von 36 Seiten Clubordnung! Und am Wochenende kommt dann der große Pick-up ins Spiel, den sich Carsten ausleiht um die wichtigsten Dinge zu kaufen – Grill, Fernseher für die WM, Gartenmöbel etc. Schön, dass die Läden hier auch Sonntags auf haben.

A pro pos Öffnungszeiten: Ärzte haben hier lange Arbeitszeiten, reagieren auf Whatsapp und man bekommt super schnell einen Termin (natürlich gilt das für das private medizinische System in Mexic0). Ich werde wohl nächste Woche mal den Osteopathen austesten, der hat geöffnet von Montag bis Samstag 10 – 20 Uhr. Sehr angenehm!

hasta luego!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.