MenkesinMexico

Vom Regen, Warnblinker und fehlendem Licht bei Autos…

Mein roter Mini Countryman ist genau das richtige Auto hier in San Luis Potosí. Man sagt die schlechtesten Autofahrer in Mexico fahren in SLP  – würde ich jezt mal ohne weitere Stadtkenntnisse unterschreiben. Seit einigen Tagen bekommen wir die Ausläufer einiger Regengebiete zu spüren und nachmittags oder abends ergiesst sich ein heftiger Regenguss mit Gewitter. Daraufhin laufen alle Schlaglöcher voll, das Wasser aus den hügeligen Gebieten läuft die Strasse runter, Straßen stehen unter Wasser, Tunnel laufen voll und die Mexikaner bleiben mit ihrem Auto entweder stehen, haben keine Ahnung was sie tun und fahren als wäre nichts, oder schalten, wie immer bei Besonderheiten im Straßenverkehr, den Warnblinker ein.

Bei Regen muss auch sofort das Haus oder die Wohnung gesichert werden, also erstmal schauen, ob die Fenster oder Türen die Wassermassen aushalten, wenn nicht mit Tüchern abdichten. Die Sturzbäche sind schon beeindruckend…

Spannend ist auch die Benutzung von Parkhäusern. Heute wird wir zu einem Elektromarkt gefahren, der eine Tiefgarage hat. Ich war ein wenig zu schnell bei der Einfahrt unterwegs und habe nicht daran gedacht, dass hier eben mal schnell Höhenunterschiede von 1 m vorkommen….sagen wir Carstens 430i hätte das nicht so mitgemacht. Bei der Einfahrt kommen einem dann auf der falschen Spur Autos entgegen, die einen Parkplatz suchen, nicht ohne vorher erstmal das Handy in die Hand zu nehmen… Licht muss auch nicht in der Tiefgarage gemacht werden und dann gehts los mit der Parkplatzsuche. Erstmal Warnblinker einschalten, dann langsam irgendwie fahren, wenn sich eine Parkmöglichkeit ergibt, erstmal stehen bleiben sodass kein anderer mehr weiter fahren kann. Gerne wird dann spontan entschlossen, dass der andere Parkplatz drei Reihen weiter doch besser ist und so wird spontan weiter gefahren…. Oder Warnblinker aus, rechts blinken und dann doch schnell links abbiegen.

Dafür ist dann aber das Autowaschen sehr entspannt – einfach durch eine Waschstrasse fahren und anschliessend das Auto auf einem vorgesehenen Arbeitsplatz abstellen, 2-4 Mexikaner kümmern sich dann um die weitere Innen- und Aussenpflege und arbeiten sogar mit Aromaduft für den Innenraum. Derweil sitzt man entspannt unter einen Sonnenschirm, trinkt ein Wasser und schaut den anderen beim Arbeiten zu, 10 Minuten später und ca. 110 Peso weniger (4 Euro) ist das Auto wieder blitzeblank…so mag ich das:-)

Hasta luego!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.